Berufsschule St. Zeno Kirchseeon

Staatlich anerkannte Berufsschule am Berufsbildungswerk Kirchseeon der Stiftung St. Zeno

0

Fachbereich Farbtechnik

Fachbereich Farbe und Raumgestaltung

Wir bieten bei uns an der Berufsschule im Fachbereich Farbe und Raumgestaltung eine praxisnahe und fundierte Berufsausbildung, die eng mit den Werkstätten des Berufsbildungswerkes und den Ausbildungsbetrieben verknüpft ist. Dabei wird in Lernfeldern unterrichtet. Mit Hilfe von Kundenaufträgen lernen die Auszubildenden fächerübergreifend berufliche Aufgaben zu meistern und auszuführen, Probleme zu lösen und Kunden zu beraten. Dabei werden einerseits theoretische und praktische Kenntnisse und Fertigkeiten vermittelt, andererseits aber auch soziale und personale Kompetenzen angelegt.

Der Unterricht wird so gestaltet, dass auf die persönlichen Bedürfnisse und Lernschwierigkeiten der Auszubildenden individuell Rücksicht genommen werden kann. Durch kleine Klassen, hohem Veranschaulichungsgrad, speziellem Förderunterricht, Praxisorientierung und intensiver Prüfungsvorbereitung legen wir den Grundstein für einen erfolgreichen Abschluss der Ausbildung.

 

Unsere Ausbildungsberufe im Fachbereich:

AUSBILDUNGSBERUF DAUER UND ABSCHLUSS CHARAKTERISTIK
Maler/in und Lackierer/in, Fachrichtung Gestaltung und Instandhaltung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ausbildungsdauer:

3 Jahre

Gesellenprüfung vor der Handwerkskammer

(§ 25 HwO)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Ausbildung zum Maler und Lackierer wird im dualen System durchgeführt, d.h. die Auszubildenden absolvieren ihre dreijährige Lehre parallel in einem Betrieb bzw. in der Ausbildungswerkstatt des BBW und in der Berufsschule. Der Berufsschulunterricht findet an 1 ½ Tagen pro Woche statt. Die Schüler werden dabei in Lernfeldern unterrichtet. Mit Hilfe von Kundenaufträgen aus der Arbeitswelt lernen die Auszubildenden fächerübergreifend Probleme zu erkennen und zu lösen. Sie stellen dabei fest, dass theoretische und praktische Kenntnisse sowie Fertigkeiten sehr eng miteinander verknüpft sind. Neben der fachlichen Kompetenz wird bei den Schülerinnen und Schülern auch Wert auf personale und soziale Fähigkeiten gelegt. Die Ausbildung wird durch mehrwöchige betriebliche Praktika ergänzt.

 

Bauten- und Objektbeschichter/in

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ausbildungsdauer:

3 Jahre

Abschlussprüfung vor der Handwerkskammer

 

 

 

 

 

 

 

Die Ausbildung zum Bauten – und Objektbeschichter dauert 3 Jahre. Der schulische Teil der dualen Ausbildung findet in der Regel in 1 ½ Schultagen pro Lehrjahr statt. Ergänzt wird sie zudem durch mehrwöchige Praktika in Betrieben. Die Auszubildenden können nach bestandener Prüfung nach einem weiteren Lehrjahr die Malergesellenprüfung absolvieren. Bauten – und Objektbeschichter stellen Beschichtungen für Innen – und Außenflächen an Bauwerken und Objekten her. Sie stellen Untergründe her, führen Putzarbeiten durch, bauen Dämmstoffe ein und verlegen Wand- und Deckenbeläge.

 

Fachpraktiker/ Fachpraktikerin Farbe

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ausbildungsdauer:

3 Jahre

 

Abschlussprüfung

(§66 BBiG/42m HwO)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Für Jugendliche, deren Fähigkeiten mehr im praktischen Bereich liegen, ist eine Ausbildung als Fachpraktiker Farbe empfehlenswert. Mit dieser Ausbildung werden die Auszubildenden befähigt, bestimmte Arbeiten eines Kundenauftrags nach Anweisung selbständig und fachlich richtig durchzuführen. Sie dauert 3 Jahre und wird ebenfalls im dualen System durchgeführt. Neben der Ausbildung in der Ausbildungswerkstatt des BBW haben die Lehrlinge an 1 ½ Tagen pro Woche Berufsschule. Auch während dieser Ausbildung erwerben die Schüler ein hohes Maß an theoretischen und praktischen Kenntnissen und Fertigkeiten. Besonders qualifizierte Malerfachwerker können mit einer Lehrzeitverlängerung die Ausbildung zum Bauten- und Objektbeschichter oder Maler und Lackierer fortführen.